the hungarian method for the assignment problem write my thesis paper mba admission essay services before online writing lab purdue assignment writing essay writing service nz business plan in copra buying uk essay helper
  1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
9. Juni 2021

Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen - Mit Gavriil Boulgaridis und Birgit Mair - am 16. Juni

In den Jahren 2012 und 2013 beobachtete die Rechtsextremismus-Expertin Birgit Mair den bayerischen NSU-Untersuchungsausschuss und konzipierte die Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“.

Theodoros Boulgarides (links) und sein Bruder Gavriil in einem Restaurant in ihrer Heimatstadt München (Foto: Privat)

Zu Beginn der Veranstaltung wird Birgit Mair über ihre 2021 aktualisierte Ausstellung berichten. Im Anschluss daran wird Gavriil Boulgaridis, dessen Bruder Theodoros Boulgarides am 15. Juni 2005 in München vom NSU ermordet wurde, Fragen aus dem Publikum beantworten.

Diplom-Sozialwirtin Univ. Birgit Mair ist Mitbegründerin des Nürnberger Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e.V. (ISFBB), Co-Autorin der internationalen Studie zu NS-Zwangsarbeit „Hitlers Sklaven“ („Hitlers Slaves“), verfasste mehrere Publikationen über Holocaust-Überlebende sowie extrem rechte Bewegungen. Sie konzipierte die bundesweit beachtete Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ und führte mehr als dreihundert Zeitzeugengespräche mit Holocaust-Überlebenden durch.

Teilnahme kostenfrei, Anmeldung per E-Mail an: info@isfbb.de

Datum: 16. Juni

Uhrzeit: 19 Uhr

Veranstaltet von: Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e.V. (ISFBB) in Kooperation mit Jugendforum Nordstadt/Planerladen e.V., Bündnis „Tag der Solidarität – Kein Schlussstrich“ und Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW