python assignment help writing a good compare and contrast essay dissertation planning best college application essay service nyu probability statistics homework help personal statement for college admission research paper topics that are argumentative should high school students work essay comment rediger un sujet de dissertation what is critical thinking in science
  1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
27. September 2021

Das Dortmunder IntegraDo-Netzwerk platziert öffentlichkeitswirksame Social-Media-Kampagne zur Interkulturellen Woche 2021

Interkultureller Austausch in der Nachbarschaft, Begegnungen durch Kunst, Position gegen Rassismus beziehen, gegen Diskriminierungserfahrungen vorgehen - das ist nur eine Auswahl der Themen, mit denen sich die Mitarbeitenden der Mitgliedsorganisationen des Netzwerks IntegraDo in ihrer alltäglichen Arbeit beschäftigen.

Übersicht der Beiträge, die die einzelnen Organisationen im Laufe der Woche auf ihren Social Media Kanälen posten

IntegraDo ist der Zusammenschluss der zurzeit fünf Dortmunder Integrationsagenturen sowie der drei Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit in Trägerschaft der Wohlfahrtsverbände.

Die Arbeit geht auch in Pandemiezeiten weiter: Große Bedarfe angemeldet und hohe Kreativität für passgenaue Angebote gefragt

Die Corona-Pandemie stellt die Integrationsagenturen und die Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit, wie viele andere Einrichtungen auch, vor große Herausforderungen. Die Angebote weiterhin bedarfsgerecht und niederschwellig für die Menschen zugänglich zu machen, für sie auch in diesen Zeiten ansprechbar zu bleiben und Beratungen zu ermöglichen, denn der Bedarf ist mehr denn je gegeben, erforderte viel Kreativität und das Erschließen neuer Kanäle und Strategien.

Im Kontext der Interkulturellen Woche stellen die Mitglieder des Netzwerks IntegraDo daher ihre alltägliche Arbeit in Form einer öffentlichkeitswirksamen Online-Kampagne vor, um auf die Vielfältigkeit und Relevanz sowie die Zugänglichkeit zu den Angeboten der jeweiligen Organisation aufmerksam zu machen. Dazu wird ab heute an jedem Tag der Interkulturellen Woche jeweils ein Post von einer Mitgliedsorganisation des Netzwerks veröffentlicht, der die Aktualität der Arbeit darstellt und weitere Informationen zum Arbeitsfeld, zur Zugänglichkeit oder zur Einrichtung bereitstellt.

Die vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW geförderte Arbeit der Integrationsagenturen sowie der Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit lässt sich in vier Hauptbereiche einteilen:

  • Bürgerschaftliches Engagement – z.B. Netzwerkarbeit und Zusammenarbeit mit Migrant*innenselbstorganisationen und Förderung von Ehrenamt für und von Menschen mit
  • MigrationsgeschichteInterkulturelle Öffnung – z.B. Förderung von Interkulturellen Kompetenzen und Perspektiven und Begleitung bzw. Beratung in unterschiedlichen Organisationen im Prozess der interkulturellen Öffnung
  • Integrationsarbeit im Sozialraum – z.B. Erleichterung des Zugangs zur sozialen Angebotsstruktur insbesondere für Menschen mit Migrationsgeschichte und systematische Planung und Vernetzung integrationsrelevanter Angebote vor Ort
  • Antidiskriminierungsarbeit – Einzelfallberatung betroffener Personen sowie Durchführung von Antidiskriminierungsmaßnahmen und Sichtbarmachung von diskriminierenden Strukturen

Folgende Organisationen sind Mitglied im IntegraDo-Netzwerk:

  • ADIRA NRW (Servicestelle im Bereich Antidemitismus und Rassismus)
  • AWO Unterbezirk Dortmund
  • Caritasverband Dortmund e.V.
  • Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dortmund e.V.
  • Jüdische Kultusgemeinde Dortmund
  • Planerladen e.V. (Servicestelle im Handlungsfeld Wohnen)
  • Stadtteil-Schule Dortmund e.V.
  • Train of Hope e.V. (Servicestelle im Bereich LGBTIQA*)