critical thinking in english personal statement for nursing degree writing an essay for college application compare and contrast write thesis master degree paper writing services in brooklyn liveplan vs business plan pro
  1. Info
  2. Aktuell
  3. Standpunkte
  4. Konfliktmanagement
  5. Materialien
  6. Stiftung
  7. Links
  8. Suche
  1. News
  2. Archiv
  3. Aktionen
  4. Newsletter

Aktuell:

Aktuell  News  Detail
4. Oktober 2021

Livekonzert mit der Microphone Mafia - am 8.10.2021 um 19 Uhr

Musikabend und Diskussion mit der Microphone Mafia. Die einzige Mafia, die die Welt braucht! Mit Kutlu Yurtseven und Rossi Pennino. Eine Veranstaltung von Auslandsgesellschaft.de und Jugendforum Nordstadt.

Die Microphone Mafia gehört mittlerweile zu den ältesten aktiven Hiphop-Acts in Deutschland. 1989 wurde Microphone Mafia von einem Haufen 16 und 17- jähriger Kids in Köln-Flittard gegründet. Das ist der Stadtteil im Kölner Nordosten im Schatten der Bayer-Werke. Der Kölner Stadtteil ist ihre Heimat, ein Arbeiterstadtteil. Sie sind stolz darauf, "Proletenkinder" zu sein! In ihrem Leben mussten sie vieles erkämpfen. In Flittard werden viele Sprachen gesprochen - und natürlich Kölsch. Was für andere sensationell war oder auch revolutionär- für sie war es fast selbstverständlich, dass sie in den Sprachen rappen, mit denen sie aufgewachsen sind. Schon allein deshalb, weil sie nicht Englisch konnten. Also gab es bei uns von Anfang an Raps in Italienisch und Neapolitanisch, in Türkisch, Englisch und Deutsch. International, multilingual, multicultural - wie es in einem ihrer ersten Songs so schön heißt.

Sie waren auch nie damit zufrieden, die jeweils gängigen Beats des amerikanischen Hiphop zu übernehmen. Wenn man aus verschiedenen Kulturen kommt, dann hat man einen reichen musikalischen Schatz, aus dem die eigene Musik entwickelt werden kann. Warum nicht eine türkische Zurna in den Hiphop einführen? Oder eine neapolitanische Mandoline? Oder ein Blasorchester vom Balkan?

So sind sie von Anfang an vorgegangen, und so war schon das erste Album ""Vendetta"" aus dem Jahre 1996. Inzwischen gibt es 7 Mafia-Alben. Von Anfang an war ihnen klar, dass sie mehr zu sagen haben, als ihn reine Battle Rhymes rein passt. Sie haben sich in ihren Texten immer mit dem Leben befasst, mit Hoffnungen, Träumen, aber auch Enttäuschungen. Und plötzlich war die Mafia in Deutschland das Aushängeschild im Kampf gegen Rassismus und rechte Gewalt. Und das lebende Beispiel dafür, dass verschiedene Kulturen in diesem Land zusammen leben können. Sie haben diese Rolle nicht ausgesucht, aber sie akzeptieren sie gern. Mit Ihrer Musik verbinden Sie auch verschieden außermusikalische Aktivitäten.

Die Mafia auf Tour: es gibt kaum einen Ort in Deutschland, wo sie noch nicht schon aufgetreten sind. Am 8.10. um 19 Uhr werden sie ihr neues Album präsentieren.

Anmeldungen unter veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de oder Tel.: 0231 8380019


Preis: Eintritt frei

Ort: Auslandsgesellschaft.de e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund